Textfeld: Radtouren im Nahbereich
Textfeld:  von Hörgering nach Ruhpolding

Vom Haus Brigitte führt der Weg am Hochufer der  weissen Traun entlang  nach
Vordermiesenbach. Bis dahin sind ein paar weniger anspruchsvolle und eine stärkere Steigung  enthalten, Letztere wird man wohl schieben wollen. Von Vordermiesenbach  geht es kurz bergab über die Straße, doch direkt am Fuße der  Gefällstrecke fährt man rechts  über eine Querverbindung zum Uferweg der Traun und folgt ihm bis zu einer Querstraße. Dieser Straße, die über die Traun führt, folgt man bis zu einer Ampel. ( das Kurcafe´liegt  rechts an der Kreuzung ) Wenn man nach rechts abbiegt, kommt man zum Ortskern und wenn man hindurch und weiterfährt zum Ortsausgang. Von dort führt ein Radweg seitlich von der  Strasse  bis  nach Eisenärzt und von der Dorfmitte rechts weg bis hinauf nach Hörgering auf den Weg am Hochufer der Traun, der zum Haus Brigitte führt.
Textfeld: von Hörgering über Siegsdorf nach Inzell


Ein landschaftlich sehr reizvoller Weg führt am linken Ufer der  weißen Traun entlang nach Siegsdorf. Am  Mammutmuseum vorbei, jetzt auf der rechten Seite der Traun fährt man bis zu einer  schmalen Stahlbrücke, die wieder auf das linke Traunufer führt und fährt rechts weg wieder am Flußufer entlang bis zum Warmbad. Hinter dem öffentlichen sehr schönen Schwimmbad geht wieder eine Stahlbrücke über den Fluß.  Hierüber fährt man rechts  und kommt zu einem Parkplatz. Direkt zu Beginn geht ein kleiner Weg  links vom Parkplatz weg, der jetzt am Ufer der Roten Traun entlang führt. Anfangs nur ein paar Meter und unter der Straßen-brücke hindurch steigt der Weg  an,  führt entlang der  Hauptstraße wenige Meter und  hinauf auf eine  Ebene, von der Sie rechts von der Straße  Siegsdorf sehen. An einer Polizeistation vorbei führt der Weg wieder hinunter zur roten Traun. Anfangs über eine Straße, doch wo sie zu steigen beginnt, zweigt der Radweg links ab und führt über  Heutau ( mit einer Wirtschaft ) und dahinter ca 600 m  fährt  man  links über eine Brücke auf das andere Flußufer und dort an der roten Traun entlang bis nach Hammer. Der Hammerwirt empfiehlt sich mit einem  schattigen Biergarten. Wenn man dem  Weg weiter folgt, kommt man unter der Staatsstraße hindurch auf eine schmale Asphaltstraße, der man ca 3 Km folgt.  Die  Straße beginnt danach zu steigen und mündet in eine andere Straße, der man nach rechts soweit folgt, bis  man  wieder zu einer Brücke über den Fluß kommt. Doch davor zweigt der Radweg am rechten ( für Sie gesehen „linken“ Flußufer  )ab. Der Weg führt  zum Inzeller  Moor. Es zweigen von diesem Weg mehrere  Pfade nach links ab, die alle ins Moor führen. Folgen Sie  dem ersten Abzweig und durchfahren Sie unbedingt das Moor.  Alle Wege darin sind Rundwege, die immer wieder nach  Inzell führen und schauen Sie sich den Ort an. Es gibt schöne Gasthäuser dort. Zurück wird Ihnen der Weg etwas leichter fallen, der Fluß fließt nach Siegsdorf  und immer leicht bergab.

Textfeld: Textfeld: Weiter von Inzell über den Froschsee nach Ruhpolding

Wer  die Weiterfahrt nach Ruhpolding und von dort zurück nach Hörgering verkraftet, der  fährt von Inzell in Richtung Schmelz. In der Ortschaft zweigt eine Autostraße rechts ab, die den Berg hinauf führt. Auf halber Steigstrecke liegt linker Hand eine  Holzhütte mit  kleiner Brotzeitstube, einer herrlichen Terrasse, Badevergnügen verpricht. Von dort oben fällt die Straße, steigt aber wieder an, bevor man auf die Alpenstraße trifft. Sie schauen dort direkt in die berüchtigte Rossgasse, die schon manchem Skifahrer das Leben gekostet hat. Der Alpenstraße folgt man  mit leichten auf– und ab bis zu einer Kurve, hier zweigt eine Straße rechts ab, die für den Autverkehr gesperrt ist  Sie führt steil bergab zum Golfplatz von Ruhpolding. Hier schließt sich der Kreis wieder, zwei Wege , die oben schon beschrieben wurden, führen zurück nach Hörgering 
Textfeld: Von Hörgering über Siegsdorf nach Traunstein

Bis Siegsdorf– schon beschrieben– am Schwimmbad vorbei führt ein ebener schöner Weg an der Traun vorbei nach Traunstein. Man kann dort alle Autostraßen unterfahren und links hinauffahren zum Stadtplatz von Traunstein. Der Ort  belohnt jeden Ausflug. Auf dem Stadtplatz gibt es Gastlichkeit im Freien zur Auswahl. Natürlich kann man auch an der Traun entlang weiterfahren, diese verschiedenen Ziele wollen wir aber getrennt beschreiben. 
Textfeld: weiter von Ruhpolding nach Brandt

Wem der Ausflug zu kurz erscheint, fährt am Kurcafe geradeaus weiter. Die Straße führt  nach Brandt, am Wellenbad vorbei, 4 km weiter liegt der Märchenpark zur Linken und wenn die Straße in eine scharfe Linkskurve übergeht kann man ihr auch noch  soweit folgen, bis links eine Abzweigung zum Rötlmoos beschildert ist. Dieses Natur-Kleinod  muß man sich mit einer ca 2km langen leichten Steigung verdienen. Oben erwartet Sie eine  ebene Landschaft . Man könnte von dort oben auch zum Weitsee  , zur Verbindungsstraße  Ruhpolding– Reit i Winkl  kommen. Diesen ca 2 Km langen Wegesteil durch den Wald wird man besser das Rad schieben. Es sind zuviele Baumwurzeln da, die Sturzgefahr bedeuten. Ob vom  Rötlmoos den gleichen Weg zurück oder über den  Weitsee, man kommt  immer wieder nach Ruhpolding und zurück nach Textfeld: Textfeld: Textfeld: